Taboulé

Liebes Engelchen,

dieser Salat ist in heißen Sommertagen einfach fantastisch. Er ist herrlich frisch und eine willkommene Abwechslung auf jeder Grillparty. Wir genießen den Salat hier bei uns im Süden 😉 oft und sehr gerne.

Als Tipp: Eine arabische Kollegin sagte mir einmal „du brauchst viele Kräuter und er muss richtig nass sein“. OK, also am Ende mit Dressing nicht sparen. So richtig durchgezogen und am nächsten Tag, mit noch ein wenig mehr Dressing, wird der Salat so richtig gut.

Heiße Grüße, Dein Teufelchen.


Du benötigst:

1 Bund frische Blattpetersilie
1 Bund frisches Koriandergrün
10 Basilikumblätter
6 frische Minze
3 EL Rosinen
1 Frühlingszwiebel
1 Rote Peperoni
2 kleine Paprika
2 Snackgurken
3 Becher Bulgur oder Cous Cous (je nach Bedarf mehr oder weniger)
1 Becher Joghurt
1-2 junge Knoblauchknollen
Ingwer nach Geschmack
Saft einer Limette (Menge nach Geschmack)
Pfeffer nach Geschmack
Salz nach Geschmack
3 EL Mandelblätter
Essig und Öl nach Geschmack

Gleich vorweg: Du kannst bei diesem Salat wirklich gar nichts falsch machen. Jeder macht diesen Salat so wie er oder sie ihn am liebsten mag, und es gibt tausende Variationen. Wie klein oder groß Du die einzelnen Zutaten schneidest, oder ob Du noch die ein oder andere ergänzen möchtest… was auch immer Dir noch einfällt- Don’t care about it. Tue es einfach und der Salat wird fantastisch werden!

Zuerst bereitest Du den Cous Cous zu, der wird gemäß der Anleitung einfach mit der entsprechenden Menge kochendem Wasser übergossen und dann lässt Du ihn ziehen, das geht razzfazz mit dem Wasserkocher. Während Dein Cous Cous dann zieht, bereite alles in Ruhe vor. Du kannst übrigens an dieser Stelle auch etwas Butter für den Geschmack und ein wenig Kurkuma für den Taint hinzugeben, wenn Du möchtest.

Jetzt wasche erst einmal alles und dann wird geschnippelt:
Die frischen Kräuter in sehr feine Streifen (die Mengenanteile bestimmst Du am besten selbst nach Deinem eigenen Geschmack, probiere es aber mindestens einmal mit allen drei Kräutern aus),
die Frühlingszwiebel, die Paprika und die Peperoni in feine Streifen (die Peperoni hast Du natürlich vorher entkernt),
die Snackgurke kannst Du halbieren und in Halbscheiben oder vierteln und in Dreiecke schneiden. Oder in Herzchen ;-), oder what so ever.
Die Rosinen werden kurz in heißes Wasser eingelegt und dann abgetrocknet,
die Mandelblätter in einer Pfanne oder Sauciere angeröstet.

Jetzt hast Du es fast schon geschafft. Den Joghurt gibst Du in eine kleine Schüssel, reibst den Knoblauch ein, gibst Limettensaft, Öl, Pfeffer und Salz nach Geschmack hinzu. Ich persönlich gebe zusätzlich geriebenen Ingwer, sehr fein gehackten Koriander und Minze in die Joghurtsauce.

Bis auf die Joghurtsauce und das Dressing gibst Du jetzt alles zum fertigen Cous Cous und schmeckst das ganze mit Essig, Limettensaft und Öl ab. Denke daran, der Salat soll so richtig nass sein. Gutes Olivenöl schmeckt fruchtig-mild und passt hervorragend in diesen Salat. Dann schmeckst Du den Salat noch kurz mit Pfeffer und Salz ab – fertig.
Als kleine Geheimwaffe empfehle ich Dir minzig-scharfen Cubeben- oder  Szechuanpfeffer, der mit sehr feinen und würzigen Anisaromen den Salat verfeinert.

Die Joghurtsauce stellst Du separat bereit, wer mag, kann sich dann ja bedienen. Hardliner werden wahrscheinlich darauf verzichten wollen, wer die Kombination probiert, wird sie lieben.

Probiere den Salat auch mal mit Früchten, z. B. mit Mango oder Papaya. Auch die Zitrusaromen der Karambola oder die süßwürzig-fruchtige Tamarilla passen dazu. Kombinier mit fruchtigem Essig oder dem Saft einer Orangen bekommst Du gleich eine süß-fruchtige Variante.

Bon Appétit.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s