Mega-Spareribs oder Spareribeletts

Liebes Engelchen,

diese Spareribs haben es in sich: Diese Schweinerippchen hat mir mein Metzgermeister persönlich zugeschnitten, von den Rippen bis hin zum Kottelett in einem Stück (also ein riesiges Schweinekarree). Damit bringt dieses eine Sparerib, oder, wie ich es gerne nenne, Spareribelett, 🙂 über 600g auf die Waage – mit Knochen.

In den Genuß eines solchen Schmankerls kommst Du nur, wenn Du Dein Fleisch noch beim Metzgermeister in besten Qualität beziehst.

Ich weiche mit diesem Rezept von der klassischen Zubereitung ein wenig ab und schmore das Fleisch in Tomatensauce, meinen Gaumen verwöhnt das butterzarte Fleisch damit auf jeden Fall.

Viel Spaß beim Genießen wünscht Dir Dein Teufelchen.


 

Mit 2 Spareribeletts plus Beilagen bekommst Du locker 4 Esser satt.

Für diese Spareribletts benötigst Du:

1 Metzgermeister :-), wie meinen regional ansässigen Metzger (an dieser Stelle ein liebes und dickes Dankeschön für die Erfüllung meiner ständigen Sonderwünsche und überzogen hohen Qualitätsansprüche 🙂 ).

2 Spareribs mit Kotelett. Ich taufte sie Spareribeletts. Dieser Fleischschnitt ist kein regulärer, sollte aber ohne Probleme beim Metzger Deines Vertrauens zu bekommen sein,
2 Dosen ganze Tomaten,
2-3 TL Dajak-Pfeffer (oder weissen Pfeffer) Dänisches smoked salt (geräuchertes Salz),
2-3 TL Tasmanischen Bergpfeffer,
2-3 EL Mascobado-Zucker,
10-15 getrocknete Pflaumen,
5-7 EL Oliven-Öl,
1  Knoblauchknolle,
3 Zimtstangen,
evtl. Liquidsmoke oder BBQ-Sauce Deiner Wahl.

Aufi geht’s:

Spareribeletts in die Form bringen (siehe Bild), mit Dajak- und Tasmanischem Bergpfeffer sowie dem Salz bestreuen. In die Mitte gibst Du die längst-halbierte Knoblauchknolle und begießt großzügig alles mit Oliven-Öl. Das ganze mariniert jetzt bei 100 °C Umluft 1 Stunde im Ofen.

Nach 1 Stunde gibst Du die Pflaumen, die Zimtstangen und Tomaten hinzu. Ggf. musst Du noch etwas Flüssigkeit angießen, wie z. B. Fond oder etwas Brühe. Alles sollte mit Flüssigkeit bedeckt sein.

Den Backofen auf 180 °C hochheizen und das Ganze nochmals für 2 Stunden im Ofen schmoren. Zwischendurch solltest Du immer wieder den Flüssigkeitsstand überprüfen und Dir von einer Duftprobe schon mal Appetit machen lassen ;-).

Nach den zwei Stunden ist alles fertg. Die Spareribeletts vorsichtig aus der Form heben, den Knoblauch mit einer Gabel klein pressen und die Knoblauchschalen sowie Zimtstangen entfernen.

Abschließend gibst Du noch den Zucker hinzu und rührst die grobe Sauce um. Alternativ kannst Du natürlich auch mit Liquid-Smoke oder einfach der BBQ-Sauce Deiner Wahl das Finish der Sauce bestimmen.

Als Beilage passt dazu einfach alles was Du Dir so vorstellen kannst: Kroketten, Salat, Spargel, Gemüse, Kartoffeln – einfach alles. 😉

🙂 Bon appétit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s